Jump to content

geschlossenes Linienprofil auf Ebene


---
 Share

Recommended Posts

---

Hallo!

Ich habe ein Teil mit einer rundumlaufenden Linienprofiltoleranz von 0,1mm.
Die Toleranz befindet sich auf der oberen Kante des Teils.

Der erste Screenshot zeigt ein Beispiel, es geht um die Kontur der oberen Fläche, die orange markiert ist.
Die theoretische Kante soll geprüft werden.
 

Ich habe nun mit Fitting Ebenen und "Punkt aus 3 Ebenen" die Schnittpunkte der Flächen gebildet und mit der Funktion "Schnitt aus Kurven" habe ich das Profil erstellt.
Dabei bleibt das Profil aber immer offen, wie in Screenshot2 ersichtlich.
Gibt es eine Möglichkeit diese Messung mit einem geschlossenem Profil zu erstellen?

Ich wäre dankbar für Tips oder bessere Wege diese Auswertung zu bewerkstelligen.

Danke & liebe Grüße

Lukas
 

screenshot1.png

screenshot2.png

Link to comment
Share on other sites

---

Hallo Lukas.

Kennst du die Funktion Konstruieren->Schnitt -> Silhouette? Mit dieser Funktion kannst du sehr gut ein umlaufendes Linienprofil prüfen. Sollte dein Bauteil unten Entformschrägen etc. aufweisen, würde allerdings nicht oben das Profil geprüft sondern die komplette Geometrie. Es besteht aber auch die Möglichkeit, durch Selektion die Geometrie einzuschränken. 

Link to comment
Share on other sites

---

Hallo Alex!

Exakt die Entformschräge ist mein Problem, weshalb die Silhouette nicht funktioniert.
Mein Fehler, das hätte ich natürlich erwähnen sollen 🙂

Das Einschränken der Selektion erzeugt immer einen gewissen Fehler. Die Kante am Teil ist planar und scharf, aber die Messdaten erscheinen "verrundet" da sie aus einem CT kommen.

Ich habe die Kontur durch Linien erzeugen können. Gibt es eine Möglichkeit eine Gruppe von Linien in einen Schnitt umzuwandeln oder den geschlossenen Schnitt anders zu erzeugen?

Ich habe eine bessere Darstellung des Problems angehängt.

Danke für deine Bemühungen 🙂


Liebe Grüße

Lukas
image.thumb.png.1dff88d44dae5c54e4f928774cc6b23f.png

Link to comment
Share on other sites

---

Hallo,

ich bin nicht sicher, ob das wirklich dafür geeignet ist, aber vielleicht hilft Ihnen ja die folgende Funktion weiter:

Construct Theoretical Edge Curve: ZEISS Quality Tech Guide

MfG,

Bernd Alpers

Link to comment
Share on other sites

---
Posted (edited)

Vielen Dank für den Tip, aber ich habe leider nicht geschafft mit "Theoretical Edge Curve" die Kurve genau zu erhalten.

Dafür habe ich eine andere Lösung gefunden, mein Workaround ist nun folgendermaßen:

Die SOLL-Punkte müssen in der richtigen Reihenfolge erzeugt werden. Der letzte Punkt liegt wieder auf der Position des ersten Punktes.
Anschließend muss wieder in der richtigen Reihenfolge, für jeden Punkt einzeln die "Referenzierte Konstruktion" verwendet werden um ein IST-Element zu erhalten.
Anschließend muss in der Funktion "Schnitt aus Punkten konstruieren" die Option "Punkte geometrisch sortieren und verbinden" deaktiviert werden.
Wenn dann das IST-Element des Schnittes über "Referenzierte Konstruktion" erzeugt wird funktioniert alles einwandfrei!


Der Schnitt ist dadurch ein "offener Schitt" dessen Endpunkte zusammenfallen.
Ergibt sich dadurch eventuell ein messtechnischer Unterschied? Die Ergebnisse sind plausibel.

Danke und Liebe Grüßeimage.thumb.png.14ea2e9593eb1b4353ce4fd5b17f4d59.png

Edited
Link to comment
Share on other sites

---

Hallo,

wenn sie nur ein paar diskrete Punkte erzeugen, wird das Linienprofil auch nur an diesen Punkten bestimmt. Sie bekommen zwar visuell einen Linienzug repräsentiert mit ihrem Ansatz, aber sie lassen ganz viele "theoretisch zu konstruierende" Messpunkte weg. 

Messtechnisch macht es in diesem (!) Fall keinen Unterschied, wenn sie einen Punkt "doppelt" haben, in anderen Berechnungen könnte das aber durchaus das Ergebnis verfälschen.

MfG,

Bernd Alpers 

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...